ECSEL-Ausschreibungen 2015

Am 17. März wurden die ECSEL-Ausschreibungen für 2015 gestartet: Call-2015-1 für sog. RIAs (Research and Innovation Actions) und Call-2015-2 für IAs (Innovation Actions).

Deutschland hat sein finanzielles Engagement mit 20 Mio. EURO bekräftigt und ist damit der bisher größte Zuwendungsgeber.

Ausführliche Informationen finden Sie unter http://ecsel.eu/web/calls/CALLS_2015.php

ECSEL ist Teil des EU-Forschungsrahmenprogramms Horizont 2020 und steht für "Electronic Components and Systems for European Leadership".

Das 2014 ins Leben gerufene europäische Förderinstrument für die Elektronischen Komponenten und Systeme ECSEL basiert auf der Zusammenlegung der von 2008 bis Mitte 2014 operativen JTIs ARTEMIS „Eingebettete/Cyber-physische Computersysteme“ und ENIAC „Nanoelektronik“ sowie der europäischen Technologieplattform EPoSS „Integration intelligenter Systeme“.

Einreichungsfristen:

  • 12. Mai 2015, 17:00 MESZ, Project Outlines
  • 8. September 2015, 17:00 MESZ, Full Project Proposals

Im Unterschied zu ARTEMIS und ENIAC sind für die Förderung von FuE-Vorhaben in ECSEL durch die EU und durch deutsche Fördergeber (BMBF, Länder) gesonderte Anträge einzureichen.
Das BMBF weist erneut auf die bestehenden Beratungsmöglichkeiten bei den zuständigen Projektträgern hin, um die Antragstellung und Förderung im Rahmen der bestehenden Regularien optimal zu gestalten. Ansprechpartner und Ergänzende Informationen für deutsche Antragsteller zu den Ausschreibungen des Gemeinsamen Unternehmens ECSEL finden Sie unter http://www.ecsel-ju.de/